Projekt „Fokus Maturaarbeit“ fokusmaturaarbeit.lu. ch

Beste Maturaarbeiten 2020 prämiert

Auch wenn infolge der Coronapandemie der Wettbewerb «Fokus Maturaarbeit» im Jahr 2020 ohne Ausstellung und Prämierungsfeier der besten Maturaarbeiten der Zentralschweiz auskommen musste, hat die unabhängige Jury sechs Maturandinnen und Maturanden für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Aus den teilnehmenden 46 Arbeiten wurden die besten in den jeweils folgenden Kategorien ermittelt.

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten eine Urkunde und 500 Franken Preisgeld:

Symbolbild Preisträger Fokus Maturaarbeit 2020
  • Kategorie «Naturwissenschaften»
    Dominic Dahinden, Kollegium St. Fidelis Stans: «Zecken in Hergiswil – Eine unterschätzte Gefahr?»
  • Kategorie «Physik, Mathematik, Informatik, Technik»
    Marc Ramseier, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Entwicklung, Bau und Programmierung einer autonom fliegenden Drohne»
  • Kategorie «Bildende Künste»
    Johanna Bommer, Kantonsschule Musegg Luzern: «Blick-Wechsel. eine fotografische Auseinandersetzung mit dem Blick auf die Frau»
  • Kategorie «Musik und Theater»
    Valentina Halter, Kantonale Mittelschule Uri: «Einer Geschichte wird Beine gemacht – Umsetzung einer Erzählung in eine Ballettchoreographie»
  • Kategorie «Sozialwissenschaften»:
    Julia Niederberger, Gymnasium St. Klemens: «Männer heulen nicht. Konstruktion von Männlichkeit anhand einer Befragung von Jugendlichen»
  • Kategorie «Geisteswissenschaften, Literatur, Linguistik»
    Fiorella Koch, Kantonsschule Seetal: «Die Geburt der Vampirin»

    Die Stiftung «Schweizer Jugend forscht» hat zudem folgende Maturandinnen und Maturanden zur Teilnahme am Nationalen Wettbewerb eingeladen:

    • Baumann Marco, Kantonale Mittelschule Uri: «Convolutional Neural Networks – Erstellen eines Algorithmus zur Bilderkennung»
    • Beling Linus und Felder Carlo, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Waiting vor Wonder»
    • Gassmann Lara, Kantonsschule Reussbühl Luzern: «Der Einfluss der Pollenqualität auf den Samenertrag bei Tomaten»
    • Genhart Jakob, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Vorhersage des Schwerpunktfaches durch ein künstliches neuronales Netzwerk»
    • Heini Rahel, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Verurteilt zum Tode mittels Enthauptung»
    • Kaufmann David, Kantonsschule Sursee: «Atemmuskulaturtraining – Training mit Phantom Athletics Atemtrainingsmasken»
    • Lütolf Lia, Kantonsschule Obwalden Sarnen: «arabesque – brisé – chassé – Bedeutung von Bezeichnungen im klassischen Ballett»
    • Neff Andres, Kantonsschule Kollegium Schwyz: «Vergleich verschiedener Methoden für die Regelung der Temperatur eines Kohlegrills»
    • Rauber Anne, Kantonsschule Sursee: «Comparaison de "Les Belles Soeurs" de Michel Tremblay et de "La nef des sorcières" (collectif): image des femmes et contexte historique»
    • Sieben Leif Garrelt, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «The Apology of Nagarjuna. Annotations to the Mulamadhyamakakarika»
    • Stäger Hubert, Kantonsschule Willisau: «Ermittlung des Rehbestandes (Capreolus capreolus) im Deckenhonigwald (Ruswil, LU) mit der indirekten Fang-Wiederfang-Methode»
    • Staub Simona, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Mikroskopische Holzartenbestimmung von Holzkohle an einem 3D-Auflichtmikroskop»

    Bereits am Nationalen Wettbewerb 2020 teilgenommen haben Natalie Guggenbach, Kantonsschule Musegg Luzern, Marc Ramseier, Kantonsschule Alpenquai Luzern, und Timo Höper, Kantonsschule Beromünster.

    Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
    Weitere Informationen