Fokus Maturaarbeit

Siegerinnen und Sieger aus dem Jahr 2023

Die Nominierten für "Schweizer Jugend forscht" (Foto: Markus Wild)

Teilnahme am Nationalen Wettbewerb von "Schweizer Jugend forscht"

Die Stiftung «Schweizer Jugend forscht» hat zudem folgende Maturandinnen und Maturanden zur Teilnahme am Nationalen Wettbewerb eingeladen:

  • Alena Krummenacher, Kantonsschule Musegg Luzern: Motive von Jugendlichen im Volleyball 
  • Alexandra Walser, Stiftsschule Einsiedeln: Magnetic Radiation Shielding for Crewed Interplanetary Missions –Experimental research using magnets
  • Andrin Lütolf, Kantonsschule Obwalden Sarnen: Digitaler Nachlass – Hinweise und Vorkehrungen für den Todesfall
  • Anna-Maria Richard, Kantonsschule Beromünster: Sensibilisierung für die Integration und Inklusion von Kindern mit kognitiver und körperlicher Beeinträchtigung – ein Bilderbuch
  • Annina Stadelmann, Kantonsschule Alpenquai Luzern: Tierisches Leid für menschliche Gesundheit? Tierversuche in der neurobiologischen Forschung: Eine ethische Fallanalyse
  • Elina Ettel, Kantonsschule Kollegium Schwyz: Musik und Artistik –  mein Workshop
  • Evelyn Bucher, Kantonsschule Beromünster: Gas Discharges – An experimental investigation of the influence of a change in pressure, voltage and electrode distance on the appearance of a glow discharge in air
  • Flavio Bissig, Kollegium St. Fidelis Stans: Vom Stoffwechselprodukt des Myxobakteriums Sorangium cellulosum zum Krebsmedikament – Herstellung eines Analogons zum Zytostatikum Ixabepilon (IXEMPRA®)
  • Julia Riek, Kantonsschule Obwalden Sarnen: Welche Umweltfaktoren sind massgebend und wie beeinflussen diese die Entscheidung zum Schlüpfen oder zur Diapause beim Schmetterling Papilio machaon (Schwalbenschwanz)?
  • Justin Frei, Kantonsschule Sursee: Theoretische und experimentelle Untersuchung der Balkentheorie anhand eines Stahlträgers
  • Lara Blum, Kantonsschule Seetal: Geschlechtsspezifische Muster in der Kommunikation – Eine Verhaltensanalyse
  • Linda Stettler, Kantonsschule Seetal: Diversität und Transkulturalität: Zum Konzept der hybriden Identität in Mithu Sanyals Roman Identitti
  • Linus Greter, Kantonsschule Reussbühl Luzern: Höhen und Tiefen – Emotionen in plastischen Portraits
  • Mariella Nyffenegger, Kantonsschule Willisau: Wohneigentum: Für die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung nur noch ein Traum?
  • Mattia Bachmann, Kantonsschule Kollegium Schwyz: Untersuchung zur Nutzung von Abwasserwärme als Heizungsquelle
  • Sophia Bühlmann, Kantonsschule Alpenquai Luzern: «Im Licht gab es keine Zeit» – Eine Studie zu den Parallelen von Nahtod- und Ayahuascaerfahrungen
  • Yasemine Schmid, Kantonsschule Schüpfheim / Gymnasium Plus: Coding a coin and a non-fungible token within the Chia Network

Herzliche Gratulation und viel Erfolg bei der Teilnahme am Nationalen Wettbewerb!


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen